•                         

Nico Otto mit Doppelsieg mit BMW M235i im DMV GTC

Sieg für Nico Otto im DMV GTC bei Rennen 1 und Rennen 2 (Foto: Farid Wagner)
Sieg für Nico Otto im DMV GTC bei Rennen 1 und Rennen 2 (Foto: Farid Wagner)
Nico Otto ganz oben auf dem Siegerpodest von Klasse 4 (Foto: Farid Wagner)
Nico Otto ganz oben auf dem Siegerpodest von Klasse 4 (Foto: Farid Wagner)
Das Duo Tom Hülser/Jörg Otto gewann beim DUNLOP 60 die Klasse 4 (Foto: Farid Wagner)
Das Duo Tom Hülser/Jörg Otto gewann beim DUNLOP 60 die Klasse 4 (Foto: Farid Wagner)
Erfolgreiches Trio in Hockenheim: Nico Otto, Tom Hülser und Jörg Otto Foto: (Farid Wagner)
Erfolgreiches Trio in Hockenheim: Nico Otto, Tom Hülser und Jörg Otto Foto: (Farid Wagner)
Nico Otto auch bei schweren Bedingungen sehr souverän (Foto: Farid Wagner)
Nico Otto auch bei schweren Bedingungen sehr souverän (Foto: Farid Wagner)

Das Debüt im DMV GTC gab es für Nico Otto, der mit seinem BMW M235i auf Anhieb überzeugen konnte. Beide Rennen konnte er gewinnen. Und auch beim DUNLOP 60 gab es einen Sieg für das Team.

Dabei fing es gar nicht so gut an für den Youngster vom Team „Captain Racing“. Schon bei den Testfahrten am Donnerstagnachnittag hatte man technische Probleme mit dem Auto und musste daher erst einmal am Freitag die Qualifying-Sitzungen auslassen. „Wir hatten den Fehler dann im Laufe des Tages gefunden und konnten mit verschiedenen Ersatzteilen den BMW wieder zum laufen bringen. Da hat das gesamte Team eine super Arbeit geleistet.“

Der Samstag war dann komplett verregnet und man ging vom letzten Startplatz aus in die beiden 30-minütigen Rennen auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring. Doch das Auto lief perfekt und Nico Otto konnte sich Runde um Runde nach vorne kämpfen. Am Ende gab es noch den Sieg in Klasse 4 und damit große Freude und verdienter Lohn nach dem großen Einsatz.

Ähnlich lief es bei Rennen 2 am Nachmittag. Bei noch nasser Strecke gab es wiederum einen guten Start zum Rennen und der 16-jährige holte auf, übernahm Platz 1 und baute in der Folge seinen Vorsprung aus.

Nico Otto nach dem Rennen: „Wir hätten am Freitag nicht damit rechnen dürfen, dass alles so gut klappt. Aber der Rennsamstag lief hervorragend. Regen ist für mich eine gute Voraussetzung und so konnte ich sofort pushen.“

Auch beim 60 Minuten-Rennen DUNLOP 60 war der BMW M235i im Einsatz. Hier teilten sich Tom Hülser und Jörg Otto das Cockpit. Für Tom Hülser war es sogar der erste Einsatz in einem internationalen Rennen. Er fuhr den Start und übergab nach knapp der Hälfte der Rennzeit an Jörg Otto. Auch er fuhr souverän und so gab es nach 29 Runden den Sieg in der Klasse 4. Der dritte Erfolg an einem Tag für das Team mit den drei Piloten.

Jörg Otto: „Das war natürlich ein toller Einstand und für Tom Hülser ein klasse Debüt. Das 60 Minuten-Rennen ist eine hervorragende Möglichkeit um Fahrpraxis zu erhalten. Wir freuen uns schon auf den Red Bull Ring. Für jeden Fahrer mit einem BMW M235i ist der DMV GTC und DUNLOP 60 sehr gut geeignet.“

Bereits in knapp drei Wochen geht es für „Captain Racing“ weiter. Dann ist der DMV GTC und DUNLOP 60 zu Gast in der Steiermark. Auf dem Formel 1-Kurs vom Red Bull Ring wird am 13./14. Mai das dritte Rennwochenende ausgetragen.