•                         

Nico Otto startet auf dem legendären Eifelblitz von Scheid Motorsport

Der legendäre Eifelblitz
Der legendäre Eifelblitz
Nach einem erfolgreichem Einstand am Nürburgring im Rahmen der RCN im Jahr 2017 stellte sich die Frage, wohin geht es im Jahr 2018? Diese Frage beantwortete sich über die Winterpause und die Antwort lautet: Nico Otto startet in der VLN auf dem BMW M235i "Eifelblitz" von Scheid Motorsport.
 
In der kommenden Saison wird Nico Otto den nächsten Schritt in seiner Karriere machen und in der VLN Langstrecken Meisterschaft Nürburgring starten. Er tritt somit in die Fußstapfen von seinem Vater Jörg Otto, welcher Jahre lang in der VLN aktiv war. 

Das Fahrzeug für die Saison 2018 ändert sich nicht und somit wird Nico Otto weiterhin auf einem BMW M235i Cup an den Start gehen. Das Auto wird von dem Team rund um das Nürburgring-Urgestein Johannes Scheid eingesetzt. Das Kottenborner Team Scheid Motorsport ist am Nürburgring ein sehr bekannter Name und steht für Familienmotorsport und Erfolg. Der BMW M235i vom Scheid Motorsport wurde wie seine Vorgänger liebevoll "Eifelblitz" getauft und ist bei den Fans rund um die Grüne Hölle eines der bekanntesten Autos. 

Das Auto wird diese Saison von drei Junioren pilotiert. Nico Otto startet zusammen mit Tobias Müller (Euskirchen) und dem Förderkandidaten des ADAC Nordrhein Lars Peucker (Grevenbroich) in der Klasse CUP5 (BMW M235i Cup). Das Trio kennt sich schon aus der gemeinsamen Zeit im Kartsport. Lars Peucker und Nico Otto sind vor 14 Jahren gemeinsam in den Motorsport gestartet und dieses Jahr fahren sie das erste Mal gemeinsam auf einem Auto. 

Nico Otto bedankt sich bei seinen Unterstützern, ohne die es nicht möglich gewesen wäre in der VLN zu starten, sowie seinem Vater, welcher ihn auf seinem Weg im Motorsport immer zur Seite stand. Desweiteren bedankt er sich bei Johannes und Heidi Scheid, welche ihm das Vertrauen und die Chance schenken den legendären Eifelblitz zu fahren.